Die Kunst der freien Rede - Rhetorik, Schlagfertigkeit, Präsentationstechniken - Der Rhetorik Blog, frei Sprechen vor Publikum ist keine Kunst wenn rhetorische Mittel richtig eingesetzt werden.

Homepage

Seminar als Auszeit

Weiterbildung ist wichtig  Keine Frage, Weiterbildung ist in unserer Gesellschaft essentiell, sowohl für den jeweiligen Mitarbeiter um sich beruflich und persönlich weiter zu entwickeln, als auch für das Unternehmen, das den Mitarbeiter auf das Seminar schickt und in der Regel die Maßnahme auch bezahlt. Nicht umsonst heißt die entsprechende Abteilung auch Personalentwicklung. Wahrscheinlich sind gut ausgebildete Mitarbeiter in unserer globalen Welt DER unterschied, wo Produkte und Dienstleistungen immer austauschbarer werden. Die Frage ist nur, welche Maßnahme ist die richtige, welcher Trainer ist der richtige und welcher Seminarort ist der richtige. Die richtige Maßnahme sollte ein Teil einer Strategie sein, eben…

Besser präsentieren.

Eine Präsentation ist im Grunde immer eine Verkaufsveranstaltung, auch wenn häufig nicht direkt etwas verkauft wird. Der Präsentierende stellt ein Produkt, eine Idee, eine Strategie vor, die er seiner Zuhörerschaft vermitteln und sie davon überzeugen möchte. Wie müssen daher nicht zwischen den genannten Fällen unterscheiden, weil das Ziel das gleiche ist. Auch müssen wir nicht zwischen externen, internen oder privaten Zuhörern unterscheiden. Wer besser präsentieren will, der muss in der Lage sein, seine Zuhörerschaft zu erreichen. Er muss nicht nur Interesse am Thema selbst, sondern auch am Vortrag und am Vortragenden selbst wecken. Besser präsentieren heißt mehr Interesse und mehr…

Hilfsmittel für Trainer und Coaches

Heute zur Abwechslung mal ein Artikel über Tools, die Trainer und Coaches benutzen. Unsere Herausforderung besteht unter anderem darin, Wissen und ggfs. auch Fähigkeiten so zu vermitteln, dass Lerntransfer und im besten Fall auch Praxistransfer entsteht, also dass unsere Teilnehmer aus dem Seminar oder Training auch etwas mitnehmen, was sie in ihren Alltag oder Berufsalltag übernehmen können und sich dadurch Verbesserungen ergeben. Damit dieses Ziel erreicht werden kann ist die Methodik, die dazu verwendet wird, von entscheidender Bedeutung. An dieser Stelle kommt dann das Thema Hilfsmittel ins Spiel, denn selbst der erfahrenste Trainer und Coach tut sich schwer damit, seine…

Neunzig Prozent aller Einleitungen funktionieren nicht.

Wann haben Sie zuletzt eine Einleitung zu einer Rede oder Präsentation gehört, die Sie „vom Hocker“ gerissen hat? Wahrscheinlich schon länger her, oder? Woran liegt das? Nach meiner Beobachtung vor allem an 2 Dingen. Zum einen gehen die allermeisten Redner und Präsentatoren nach dem Motto vor: „Das machen ja alle so, dann kann es nicht verkehrt sein.“ Was daraus folgt, sind dann immer die gleichen Einleitungen. Man stellt sich vor, man stellt das Thema vor, man stellt die Agenda vor, dazu gleich die ersten 2-3 langweiligen Folien, damit auch alle wissen, was sie erwartet – oder vielleicht besser was ihnen…

Was moderne Redner von Martin Luther King lernen können

Was unterscheidet heutige Politiker von dem Charismatiker Martin Luther King? Was können wir als Redner von ihm lernen? Die Macht der Visionen Nur Weniges hat sich wohl so sehr ins kollektive Gedächtnis eingeprägt, wie die Rede von Martin Luther King, die er am 28. August 1963 hielt: „I have a dream…“. Es war eine flammende Rede, eine mitreißende Rede. Man kann getrost sagen, dass Sie die Welt verändert hat, ganz sicher aber Amerika. Danach brannte die Nation. Im wahrsten Sinne des Wortes. Was viele nicht wissen: Gerade diese 4 berühmt gewordenen Worte waren vorher von einem Berater aus dem Redemanuskript…

Charisma – Lernen von den Besten

Wenn man sich mit dem Thema Erfolg beschäftigt, stellt sich ja früher oder später die Frage: Was macht eigentlich den Unterschied zwischen erfolgreichen und nicht erfolgreichen Menschen aus? Natürlich gibt es hier eine Vielzahl an Antworten, doch ein Unterschied fällt doch recht deutlich auf: Erfolgreiche Menschen arbeiten beständig an sich selbst und zwar vor allem an den eigenen Soft Skills. Was ist das? Das sind die sog. „weichen“ Fähigkeiten, also nicht das was im Zeugnis steht: Mathematik 1, Englisch 2 usw. Es sind mehr die Fähigkeiten, wie man mit Menschen umgeht, wie man Menschen motiviert, wie man Mitarbeiter und Kunden…

Trockene Inhalte spannend präsentieren

Fachlich anspruchsvolle Inhalte so aufzubereiten, dass die Zuhörer den Vortrag genießen, das ist die Herausforderung. Wie? Hier einige Tipps. Trockene Inhalte spannend präsentieren Als Wissenschaftler, Ingenieur, Rechtsanwalt, Steuerberater… haben Sie ohne Zweifel große Erfolge und weitreichende Ideen. Doch allzu oft sind die Ideen und Gedankengänge so tiefgreifend und fachlich anspruchsvoll, dass es schwierig ist, anderen Ihre Ideen zu vermitteln. Vor allem, wenn Sie einen Fachvortrag halten wollen oder eine Präsentation vorbereiten, müssen Sie die Inhalte so aufbereiten, dass auch fachfremde Zuhörer in Ihren Bann gezogen werden. Und selbst wenn alle Ihre Zuhörer vom Fach sind, ist es notwendig, den Stoff…

Warum Sie Zitate in Ihrer Rede verwenden sollten

Zitate können – richtig eingesetzt – die Wirkung einer Rede stark verbessern. Hier 7 Gründe für den wirkungsvollen Einsatz von Zitaten. Selten wird einem guter Redner das Talent, seine Zuhörer zu fesseln, zu überzeugen und zu begeistern in die Wiege gelegt. Viel öfter stecken Fleiß und Übung sowie die Beachtung und Anwendung von (Grund-)Regeln der freien Rede dahinter, die bereits in der Antike in Rhetorik-Schulen gelehrt worden sind. Dazu gehören unter anderem die Grundlagen des dramatischen Aufbaus, die Anwendung der Tonmodulation und der passenden Gestik sowie die Verwendung so genannter auflockernder Textelemente, zu denen ganz wesentlich Zitate bekannter Politiker oder…

Affirmationen für Redner

Die nächste Rede oder Präsentation steht an und schon beginnen die Gedanken zu kreisen. Hier eine Technik zur Stärkung des Selbstvertrauens. Affirmationen für Redner Affirmationen, oder die wunderbare Kraft des Unterbewusstseins. Affirmationen sind eine Art Suggestion, genauer gesagt eine Auto-Suggestion. Wir sind in der Lage uns Dinge zu suggerieren, sodass wir diese Gedanken später umsetzen, weil wir daran glauben. Das funktioniert übrigens bei uns allen, auch wenn viele das für abwegig halten. Eine der bekanntesten Auto Suggestionen ist heute bekannt als der Placebo Effekt. Affirmationen können im positiven, aber auch im negativen eingesetzt werden. Wenn Sie einem Menschen mehrere Wochen…

Doppelte Wirkung für die nächste Präsentation – Teil 2

Wie es mit 5 einfachen Prinzipien möglich ist, die Wirkung Ihrer Präsentationen mindestens zu verdoppeln und so Ihre Karriere zu beschleunigen. Im ersten Teil dieser Artikelserie ging es um die ersten beiden Prinzipien, die Ihrer Präsentation deutlich mehr Wirkung verleihen, es ging um die Konzentration auf das Wesentliche und zu viel Inhalt, der eher ablenkt zu vermeiden. Außerdem lautete die Anregung, sich auf die Kern-Botschaft zu fokussieren. Möchten Sie den 1. Teil dieses Artikels nochmal lesen, finden Sie den Teil 1 hier. Gute Präsentationen sind ganz einfach – 5 Prinzipien Hier nun Prinzip 3-5. Prinzip 3: Einfache Sprache – Einfache…